CLAUDIA HUSER FRAKTIONSPRÄSIDENTIN & KANTONSRÄTIN GLP LUZERN

Vorschau auf die Oktobersession


Steuersenkung ab 2022

An der nächsten Session werden wir das Budget 2022 verabschieden. Ich stehe hinter dem Grundsatz, dass keine Steuergelder angehäuft werden sollen. Eine Steuersenkung um ein 0.10 Einheit ist allerdings kurzsichtig und verfrüht. 

 

Wir haben in den letzten Jahren eisern gespart und unseren Kanton vom interkantonalen Finanzausgleich unabhängiger gemacht. Darüber bin ich stolz! Ich musste teilweise hierfür auch schwierige Sparmassnahmen mittragen, damit wir dieses Ziel erreichen konnten. 

 

Nun geht es unserem Kanton besser. Das ist schön! Jetzt aber schon wieder Steuern zu senken - auf Geld, das wir notabene noch nicht mal erhalten haben - es handelt sich erst um Prognosen der Nationalbankausschüttungen - das ist unverantwortlich und kurzsichtig.

 

Der Kanton Luzern steht vor grossen Investitionen für den Klimaschutz oder aber auch ist es unsere Verantwortung bestellte Leistungen auch zu bezahlen: seit Jahren akzeptieren wir wissentlich, dass unsere Spitäler sowie die Psychiatrie gemeinwirtschaftliche Leistungen erbringen, die wir schlicht nicht bezahlen. So gehts nicht weiter. Ich werde mich vehement gegen den Steuersatz von 1.60 einsetzen.




Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.